Entstehung

Im Auftrag des Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) entstand zwischen 2016 und 2020 das Sustainability Assessment for Mobility in Austria. Ein interdisziplinäres Konsortium unter Begleitung eines Expert*innen-Beirats entwickelte in einem mehrjährigen, breit angelegten partizipativen Prozess die Systematik der Zieldimensionen und Indikatoren, den inhaltlichen Mechanismus der Anwendung sowie Oberfläche und Usability des nun vorliegenden Prototypen.

SAMOA und SAMOA-Implementation Lab (SAMOA-IL)

Die Entwicklung des SAMOA-Assessments umfasste zwei zentrale Phasen der Forschung & Entwicklung:

Phase 1 – Ein grobes Konzept zur standardisierten Beurteilung der Auswirkungen verkehrs- bzw. mobilitätsbezogener Strategien, Maßnahmen und Forschungsvorhaben auf eine nachhaltige Entwicklung in Österreich wurde erarbeitet. Den detaillierten Ergebnisbericht der ersten Phase können Sie hier herunterladen.

Phase 2 – Umfassende Praxistests in der Forschungsumgebung der Österreichischen Mobilitätslabore und die Entwicklung eines Prototypen für ein benutzerfreundliches, interaktives SAMOA Online-Tool wurden durchgeführt. Den detaillierten Ergebnisbericht der zweiten Phase können Sie demnächst hier herunterladen.

Partizipativer Entwicklungsprozess

Die Einbindung von Stakeholdern umfasste Fokusgruppen-Diskussionen in der Entwicklungsphase, Beratungssettings mit Vertreter*innen aus Praxisprojekten, eine erste allgemeine Feedbackschleife mit Fallbringer*innen, punktuelle Inputs von Expert*innen, die Weiterentwicklung des Tools in Kooperation mit allen sechs österreichischen Mobilitätslaboren sowie eine Phase an Praxis-Tests im Kontext von Forschungs- und Mobilitätsprojekten.